Schließung der Tagespflege

 

Liebe Tagesgäste und Angehörige, liebe Interessent*innen,

 

am 18.03.2020 hat die Landesregierung Baden-Württembergs eine Verordnung zur Schließung von Tagespflegeeinrichtungen erlassen.

Die Verordnung gilt bis zum 15.06.2020.

Unsere Tagespflege bleibt daher bis auf weiteres geschlossen.

 

Für Fragen stehen Ihnen Frau Hörner und Herr Cech gerne zur Verfügung (Kontaktdaten s. Kasten rechts).

 

ACHTUNG: Die Veranstaltung wird aufgrund der aktuellen Situation (Covid-19/ Coronavirus) auf den 10. September 2020 verschoben.

 

Menschen mit Demenz im Alltag begegnen – verstehen – unterstützen: Tagespflege im Haus Siloah veranstaltet Informationsabend zum „Demenzknigge“

Menschen mit Demenz erfahren das fortschreitende Nachlassen von Fähigkeiten bis hin zum völligen Verlust – und verlieren damit auch zunehmend ihr Selbstwertgefühl. Der Alltag wird für sie verwirrend durch die vielen Reize und Informationen, die sie nicht mehr bewerten und einordnen können. Der Umgang mit dementiell veränderten Menschen ist nicht nur geschultem Fachpersonal vorbehalten: Im Alltag betreuen viele andere Personen diese Menschen und benötigen dabei Unterstützung.

Der „Demenzknigge“ - ein Leitfaden des Diakonischen Werkes Baden - hilft, das Verhalten von Menschen mit Demenz leichter zu verstehen, schnell Ursachen zu erkennen und das eigene Verhalten danach sinnvoll auszurichten.

Die Tagespflege im Seniorenpflegeheim Haus Siloah (Wichernweg 2, in Bad Krozingen) lädt deshalb am Donnerstag, dem 23. April um 16:30 Uhr zu einem Informationsabend zum „Demenzknigge“ ein. Referentin des Abends ist Cornelia Grünkorn, Diplompflegepädagogin und Pflegewissenschaftlerin. Sie vermittelt Informationen zur Demenz und den daraus folgenden Verhaltensweisen. Der „Demenzknigge“ wird für alle Teilnehmenden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Zeit zum Durchatmen

"Mein Vater ist seit zwei Jahren pflegebedürftig. Ich pflege ihn liebevoll und bin froh, dass er dadurch in seiner vertrauten Umgebung bleiben kann. Aber manchmal fehlt mir einfach die Zeit, um notwendige Dinge für die Familie einzukaufen, für Behördengänge und Arztbesuche. Und ab und zu brauche ich auch mal eine Pause, in der ich mir ein bisschen Zeit für mich selbst nehmen kann. Doch wer kümmert sich in dieser Zeit um meinen Vater?"

Diese Situation ist vielen Menschen vertraut, die sich so lange wie möglich selbst um die Versorgung pflegebedürftiger Familienmitglieder kümmern möchten. Über 80 Prozent der Pflege wird zu Hause durchgeführt. Den Angehörigen bleibt dadurch oft wenig Zeit für persönliche Dinge und das eigene Wohl. Hier setzt das Tagespflege-Angebot an: Wir helfen, wenn pflegende Angehörige in Ruhe Ihren Großeinkauf erledigen oder einen Arzttermin wahrnehmen wollen, wenn sie eine Fortbildung besuchen oder Sport treiben möchten – oder wenn sie einfach etwas Zeit für sich selbst brauchen, um dann wieder mit neuer Kraft für ihre Lieben da zu sein.

Doch der Aufenthalt in der Tagespflege kommt nicht nur den Angehörigen zugute, sondern auch den Senioren: Neben der fachlich kompetenten pflegerischen Betreuung bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit, den Tag in Gemeinschaft zu verbringen. Das abwechslungsreiche Aktivierungsangebot hilft, den Alltag zu unterbrechen, etwa durch Gymnastik, gemeinsames Singen, Gottesdienste, Gedächtnistraining, Kochen, Backen oder Basteln. Unser großzügiger Garten lädt zum Spazierengehen und Verweilen ein. Senioren, die sonst nur noch wenige soziale Kontakte haben, können so wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Auch für das leibliche Wohl der Tagesgäste ist selbstverständlich gesorgt.

Unsere Gäste entscheiden mit ihren Angehörigen, wie oft und an welchen Tagen sie die Tagespflege nutzen möchten. Bei Bedarf bieten wir Ihnen einen Fahrdienst an, der unsere Gäste abholt und wieder nach Hause bringt.

Die barrierefreie, rollstuhlgerechte Tagespflege mit ihren hellen Räumen ist derzeit montags bis freitags von 9 Uhr 30 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Kosten für die Nutzung des Angebotes übernimmt in der Regel die Pflegekasse.